Die Stadt der Zukunft

„Unser Ziel besteht darin, Städte zu haben, die ihren EinwohnerInnen sauberere Luft, effizientere öffentliche Verkehrsmittel, mehr Raum für FußgängerInnen und RadfahrerInnen, eine effizientere Energienutzung, eine geringere Abfallproduktion, weniger Autos und weniger überflüssigen Konsum anbieten können, in Anlehnung an die zahlreichen positiven Beispiele, die insbesondere in anderen europäischen Ländern bereits entstehen.

Wir sind dazu verpflichtet, die globale ökologische Herausforderung als Ausgangspunkt wahrzunehmen, um die Zukunft mit einem ehrgeizigen und mutigen Projekt zu gestalten, welches den Schwerpunkt auf den sozialen Wohlstand und nicht auf das rein wirtschaftliche Wachstum setzt, das immerhin durch den Einsatz neuer umweltfreundlicher Erzeugungsverfahren auch weiter gefördert werden kann.“

L’Assessore all’Energia della Provincia di Udine Leonardo Barberio


 

 

Willst auch du eine A++ Gemeinde werden?

Energieeffizienzprogramm für die Gemeindeverwaltung

Sparsamer Umgang mit Energie, die Nutzung der örtlichen, erneuerbaren und nachhaltigen Ressourcen, dies sind die Ziele der A++ Gemeinden. Das Zeichen A++ ist einerseits eine Anerkennung für die umgesetzten Aktivitäten, andererseits eine Verpflichtung, weiterhin den eingebahnten Weg zu gehen. Das Zeichen  wird allen Gemeinden als Anerkennung verliehen, die bereits entsprechende Maßnahmen zur Energiepolitik umgesetzt haben oder die Absicht haben sie in nächster Zeit umzusetzen und beim Projekt COME teilnehmen.

COME steht für “COMuni Efficenti” (italienisch für “effiziente Gemeinden“): Das Projekt zielt nämlich auf eine einfach anwendbare, strukturierte und uniforme Methodik ab, die den Gemeindeverwaltungen ermöglicht sich mit Engagement mit der Thematik Energie zu beschäftigen. Die Absicht von COME ist es in den italienisch- österreichischen Grenzgebieten einen gemeinsamen methodischen Ansatz zu erarbeiten, um das in der Gemeindeverwaltung vorhandene energetische Einsparpotential zu nutzen.

 

Warum eine A++ Gemeinde werden?

Der Beitritt zum Programm ist kostenlos und sieht ein Partnership- Abkommen vor, das der Veröffentlichung des Engagements der Verwaltungen in Sachen Energie sparen dienen soll.

Das System ermöglicht es den Gemeindeverwaltungen professionelle, dauerhafte Kompetenzen sowie das nötige Know- how zur Verwaltung von Daten und Energie- Anzeigegeräten zu erwerben. Zudem sollen die Gemeinden zum Vorzeigebeispiel für die Planung einer neuen Energieverwaltung werden, indem alte Grundsätze verworfen werden.

Bis heute sind in Friaul- Julisch Venetien 36 Gemeinden beigetreten.