Gemeinden A++

Die Provinz Belluno entwickelt zur Zeit in Zusammenarbeit mit den Gemeinden ein umfassendes Programm im Bereich Energie mit der Absicht neue Möglichkeiten für das Gebiet zu schaffen. Momentan werden unterschiedliche europäische Projekte umgesetzt, u.a. das Projekt INTERREG IV Italien- Österreich „COME“.

Ziel des INTERREG- Projektes IV Italien- Österreich “COME” ist es, eine “A++ Gemeinde zu werden”. Im Raum Belluno sind die Provinz Belluno mit der Gemeinde Ponte nelle Alpi für die Verwaltung von „PubblicheEnergie“ zuständig, eines gemeinsamen Dienstes von 11 Gemeinden.

In der Provinz Belluno nehmen 25 Gemeinden am Projekt teil: Agordo, Alano, Alleghe, Belluno, Canale d'Agordo, Cibiana, Colle S. Lucia, Feltre, La Valle Agordina, Lentiai, Limana, Mel, Pedavena, Pieve d’Alpago, Ponte nelle Alpi, Puos d'Alpago, Rocca Pietore, San Gregorio nelle Alpi, Seren del Grappa, Taibon Agordino, Tambre d'Alpago, Trichiana, Vigo di Cadore, Voltago Agordino, Zoldo Alto.

25 Gemeinden haben entschieden dem Projekt COME beizutreten, um die Chancen zu erhöhen Leitlinien und spezifische Maßnahmen zur Energieeffizien einzuführen, davon EEA, e5 oder Pakt der Bürgermeister, die sich durch eine hohe Komplexität in der Vorgangsweise, den geforderten spezifischen Kompetenzen und den strengen Voraussetzungen, auszeichnen.

In der Tat fehlt eine einfach anwendbare, strukturierte und einheitliche Methode, die es den Gemeinden ermöglicht, ein Managementsystem in diesem Bereich zu starten. Durch das Anwenden der Methodologie von COME fällt es den Gemeinden leichter, Programme wie e5, l´EEA, EMAS und dem Pakt der Bürgermeister näher zu kommen.

Konkret bietet das Projekt den Gemeinden Richtlinien, Aktionspakete, Unterstützung bei der Realisierung und Check –Listen, um sich bei den verschiedenen Finanzierungsprogrammen zurechtzufinden und auf Dauer angelegte nachhaltige Aktivitäten im Energiebereich vorzustellen. Der dauerhafte Effekt wird durch die Vernetzungen mit den bestehenden Gemeindestrukturen (Rathaus, Ingenieurbüros…) und durch die Zusammensetzung der Energy Teams der Gemeinde, einem Unterstützungsservice durch COME, Aktionen zur Effizienzsteigerung und dem Transfer von Kompetenzen und Methoden zur Definition des Energiesparpotentials jeder Gemeinde, dessen Verwirklichung im Laufe der Zeit kontrolliert wird, erzielt.

Die Gemeinden werden Projekteumsetzen, deren Ergebnisse veröffentlicht werden müssen um den BürgeInnen zu ermöglichen dem guten Beispiel der Verwaltung zu folgen.

Den Gemeinden werden folgende kostenlose Dienstleistungen zur Verfügung gestellt: Unterstützung der kommunalen Energy-Teams, das COME-Unterstützungsservice der Provinz, Erarbeitung der Strategien für das Erreichen der Energieeffizienz, Kompetenzvermittlung und spezifische Weiterbildungen, Definition von operativen Aktionsplänen, Check Listen für die Analyse der aktuellen Lage bezüglich Energieverbrauch und zur Erfassung des Energiesparpotentials, der Gemeinden, Umsetzungsmaßnahmen, Unterstützung und Weiterbildung des Personals, Excel-tool zur Erfassung der Messwerte.


 

 

Vorteile für die Gemeinden

Unter den vielen Vorteilen, die die 25 Gemeinden der Provinz Belluno haben, sollen folgende hervorgehoben werden:

Aktivierung des Unterstützungszentrums für Energie von COME zur Unterstützung der Gemeinden Bellunos.

Stetige Unterstützung für die Gemeinden von Belluno mit technischen Geräten und Trainingsmodulen zum Thema Energieeffizienz den Impuls zur Gründung der kommunalen Energy Teams Voreinstellung verschiedenster technischer Geräte Regionale, grenzüberschreitende Exkursionen um andere kommunale Projekte und hervorstechende Beispiele kennenzulernen.

Außerdem wird der wichtigste Teil des gesamten Projektes verwirklicht; es handelt sich dabei um die für die Gemeinden kostenlose und vom Stabilitätsabkommen unabhängige, energetische Sanierung von  Gemeindegebäuden. Dafür sind zwei Ausschreibungen für die energetische Beurteilung und Realisierung von Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz an 60 öffentlichen Gebäuden in Ausarbeitung.

Außerdem wird eine Machbarkeitsstudie für die Realisierung des car sharings im Raum Belluno durchgeführt und eine Informationskampagne (mit Treffen und Bürgerschalter) gestartet, um die BürgerInnen über die Wichtigkeit und Vorteile einer korrekten, häuslichen Verbrennung von Biomasse sowie deren verminderte Umweltauswirkungen zu kommunizieren.